Urlaub im Schwarzwald: Erleben Sie Tradition der Bruno Söhnle Uhren

Der Schwarzwald ist nach wie vor ein beliebtes deutsches Ziel für Touristen aus aller Welt. Die ländlich geprägte Region besteht aus zahlreichen Gemeinden und wenigen Städten, daher wird überall auf die Pflege von Brauchtum und Tradition wertgelegt. Besonders charakteristisch sind hierbei die Trachten, deren Aussehen je nach Ortschaft stark unterschiedlich sein kann. Typisch ist insbesondere die traditionelle Kleidung mit dem Bollenhut, wie sie besonders in den Gemeinden Kirnbach, Reichenbach und im Kinzigtal üblich ist. Das Aussehen dieses Hutes variiert auch: Unverheiratete Frauen tragen Exemplare mit roten Bollen und verheiratete eine schwarze Variante. Zudem wird bei traditionellen Hochzeiten eine Brautkrone getragen, die bis zu fünf Kilogramm schwer sein kann. Dadurch wurde die Region insbesondere ein Zentrum für die Herstellung von Uhren: Sowohl die Kuckucksuhren, als auch die bekannten Bruno Söhnle Uhren werden im Schwarzwald hergestellt.

Der Schwarzwald ist ein Zentrum für Kunst und Kultur

Die typischen Bauernhäuser mit den imposanten Krüppelwalmdächern untermalern die Landschaft des Schwarzwaldes. Zudem hat die Schönheit der Umgebung zwischen dem 19. und 20. Jahrhundert zahlreiche Künstler angezogen, die sich dort niederließen. Die Motive der Gegend sind auch unter zahlreichen Malern beliebt, wie beispielsweise Wilhelm Hasemann, Hans Thoma und Rudolf Epp. Auch der Schriftsteller Heinrich Hansjakob ist im Schwarzwald beheimatet. In Sachen Kunsthandwerk belegt definitiv die traditionelle Holzschnitzerei den ersten Platz in der Region, diese brachte auch bekannte Bildhauer hervor.

Zudem prägte der Schwarzwald auch das Filmgenre des Heimatfilms und diente für zahlreiche Produktionen als Kulisse. Insbesondere in der nachkriegszeit wurde eine ganze Welle solcher Filme und Serien gedreht, ein bekanntes Beispiel ist die schwarzwaldklinik aus den 1980er Jahren.