Auslandsrückholung bei medizinischen Notfällen

Schnell ist es im Urlaub passiert: Ein Fehltritt bei der Wanderung oder eine kleine Unachtsamkeit bei einem Städtetrip und es kommt zu einem Unfall. Während der Großteil der Missgeschicke glücklicherweise glimpflich ausgeht, gibt es allerdings auch Unfälle, die im Krankenhaus enden. Passiert das Ganze dann im Urlaub ist eine Auslandsrückholung manchmal unvermeidbar.

Ein Unfall im Urlaub ist doppelt ärgerlich: Sprachbarrieren und die Unsicherheit bezüglich der unbekannten medizinischen Standards machen vielen Patienten zu schaffen. Die psychische Belastung ist hoch, weshalb viele Patienten mit einer Auslandsrückholung per Flugzeug in ein heimisches Krankenhaus gebracht werden möchten. Ein solcher Krankenrücktransport kann allerdings nicht nur auf Wunsch des Patienten, sondern auch aus medizinischer Notwendigkeit erfolgen. Diese Notwendigkeit ist dann gegeben, wenn vor Ort keine adäquate Behandlung des Patienten möglich ist: Sei es durch fehlende Fachärzte oder mangelhafte medizinische Ausrüstung.

 

Wie läuft eine Auslandsrückholung ab?

Bei einer Auslandsrückholung handelt es sich oft um medizinische Notfälle, bei denen die Zeit drängt. Private Anbieter von Ambulanzflügen sind oft 24 Stunden am Tag erreichbar. Nachdem Sie sich mit dem Unternehmen in Verbindung gesetzt haben, wird ein Ablaufplan erarbeitet. Dieser beinhaltet unter anderem Transportwege, Treffpunkt und Abflugzeitpunkt. Um unnötige Wartezeiten und zusätzliche Belastungen zu vermeiden gibt es sogenannte Bett-zu-Bett Services: Hier wird alles aus einer Hand organisiert. Das spart wertvolle Zeit und erleichtert die Planung. Der Patient wird vor Ort abgeholt und unter medizinischer Begleitung zum Ambulanzjet gebracht. Dieser ist mit dem nötigen technisch-medizinischen Equipment ausgestattet, um auch in der Luft eine durchgehende Versorgung des Patienten zu gewährleisten. So ist es zum Beispiel auch möglich eine Auslandsrückholung für intensivpflichtige Patienten durchzuführen. Nach der Landung wird der Patient in das gewünschte Krankenhaus gebracht und dort weiter versorgt.

Alles aus einer Hand: Auslandsrückholung mit Bett-zu-Bett Service